Pränatale Zeit – Das Baby im Mutterleib

PräPostNatal

Pränatale Zeit – Das Baby im Mutterleib

 Pränatale Zeit ist eine prägende Zeit – das Baby im Mutterleib

Gibt es ein fühlendes Erinnern? Ich konnte nicht widerstehen, diese drei Bilder unseres Sohnes zu veröffentlichen. Erinnern die Positionen zufällig aneinander oder zeigen die Schnappschüsse einen Neugeborenen, der beschäftigt ist, mit fühlendem Erinnern an seine Zeit im Mutterleib, dem Pulsieren der Nabelschnur an seiner Wange und darin der Herzschlag seiner Mutter? Frühkindliche Prägungen im Mutterleib werden aktuell immer genauer erforscht und die Erkenntnisse werden uns sicher noch überraschen. (mehr Infos unter http://www.isppm.de)

Meine Fortbildungshighlights im Kurs KinderCranio 3 bei Joachim Lichtenberg waren:

  • die Prinzipien der Pränatalen und Perinatalen Körperpsychotherapie,
  • das Körperpsychotherapeutische Arbeiten mit vorgeburtlichen Themen und
  • die therapeutische Begleitung in Resonanz mit dem posterioren Perikard.

Der Herz-Raum ist ein Schlüssel-Raum bei Körperpsychotherapeutischem Arbeiten mit vorgeburtlichen Themen.
Über den Herz-Raum spürte ich einen Weg zurück zu meinem Ursprung. Im posterioren Perikard konnte ich die Qualität der “persönlichen Rückendeckung” spüren. Dieses Gefühl der “Rückendeckung” wünsche ich jeder jungen Mutter und Ihrem Neugeborenen. Vom ersten Augenblick unserer eigenen Entstehung an, werden wir von außen geprägt und entwickeln uns gleichzeitig von innen immer weiter. In der Zeit bevor wir Neugeborene werden, bestimmt der Herzschlag der Mutter den Takt. So werden wir mit Nahrung versorgt und gedeihen. Dann, wenn der Körper so weit ist, gibt es unendlich viele Wege für das Baby auf diese Welt zu kommen. Genauso individuell wie die Wege des Neugeborenen, sind die sich daraus entwickelnden Fähigkeiten eines jeden Organismus, mit seinem Leben umzugehen.

Meine Aufgabe als Therapeutin sehe ich darin, Mütter und solche die es werden wollen auf Ihrem persönlichen Weg zu begleiten. Die bewusste Wahrnehmung der Kraft in der liebevollen Beziehung zwischen Mutter, Vater und Kind lässt Sie die heilsamen Kräfte Ihrer persönlichen Bindung besser erkennen und erleichtert Ihnen den gemeinsamen Weg. Zu Beginn sind Müttern die Reaktionen Ihrer Neugeborenen manchmal ein Rätsel. Sie können lernen Ihrem Baby zuzuhören, seine (Körper-)Sprache besser zu verstehen und es in der Verarbeitung des erlebten zu unterstützen. Gerne unterstütze ich Sie dabei.